Moskitonetz Doppelbett

moskitonetz doppelbett

Moskitonetz Doppelbett“ ? – das war seither eher ein Thema für Safariurlauber in Afrika – doch das hat sich geändert! Seit wir auch bei uns vom Klimawandel nicht nur lesen, sondern ihn deutlich spüren, ist ein Moskitonetz kein exotisches Thema mehr, sondern etwas, was uns täglich und nächtlich betrifft

Es wird wärmer – und damit kommen nicht mehr nur harmlose Stubenfliegen oder etwas lästige Schnaken durchs Fenster, sondern ganz andere Kaliber: Tropische Mücken, die sogar Krankheiten wie Malaria oder Denguefieber übertragen können. Ein Moskitonetz aus Naturfasern schützt wirksam dagegen und ist einer chemischen Keule deutlich vorzuziehen. 

Wer je in einem heißen Land unter einem Moskitonetz zu schlafen versucht hat, der weiß, wie wichtig es ist, nicht nur ein Netz, sondern das richtige Netz zu haben: Es muss absolut dicht sein und zugleich so viel Luft durchlassen und so viel Volumen haben, dass es unter dem Netz keinen Hitzestau gibt. Und es ist niemals aus Kunststoff, sondern aus Baumwolle. 

moskitonetz doppelbett

Worauf sie achten sollten

Soll das Moskitonetz tagsüber hängenbleiben, dann sollte es eine dekorative Form haben.

Soll es tagsüber abgenommen werden, dann braucht es eine leicht zu handhabende Aufhängung.

Die Aufhängung an einem Ring oder einer Firststange führt zu schrägen Wänden, die gut aussehen, aber weniger Volumen erlauben. 

Viereckige Aufhängungen ergeben mehr Innenraum und lassen mehr Luft zum Atmen. 

Bei der Ausführung “Moskitonetz Doppelbett” sollte wohl dem Volumen die entscheidende Bedeutung gegeben werden, denn die Luft soll ja für beide reichen.